Über die Sandmänner

alt

Inspiriert durch den Song „Sandmann“ von OOMPH! haben sich in deren Fangemeinde einige Foren-User zusammengefunden, die sich Gedanken gemacht haben, was man ganz aktiv gegen Kinderarmut in Deutschland tun kann. So entstanden „die Sandmänner“, deren Name sich von dem Song ableitet.

Wir sind bundesweit verstreut und können somit weit gefächert agieren. Dank des Internets und der dort geschaffenen Kommunikationsplattform kann die Zusammenarbeit reibungslos funktionieren.

Was wollen Sandmänner?

Es ist wichtig eine Sensibilisierung für die Problematik der Kinderarmut in unserem Land zu schaffen. Viele sehen es einfach nicht, oder wollen es nicht sehen und die Betroffenen haben oft nicht die Kraft oder Stimme, um etwas zu ändern. Deshalb wollen wir laut sein!

Es kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein, Spenden zu sammeln, um das Elend zu lindern. Das Elend muss abgeschafft werden und dafür stehen die Sandmänner!
So lange es notwendig und möglich ist, werden Hilfsorganisationen von den Sandmänner unterstützt. Das erklärte Ziel ist es aber, diese Missstände abzuschaffen!

 

Wir wollen aufmerksam machen!

Wir wollen eine Veränderung!

Wir wollen Gleichberechtigung im Bildungssystem!

Wir wollen Chancengleichheit!

Wir wollen kein Kind mehr hungrig ins Bett gehen sehen!

Wir wollen die Verantwortlichen in die Pflicht nehmen!

 

Um das zu erreichen zählt jede Stimme eines jeden Einzelnen, nur dann werden wir gehört. Deshalb wollen wir Dich! Mach mit und sei auch laut gegen Kinderarmut in Deutschland!

 

Was machen Sandmänner?

Sandmänner sammeln Ideen, diskutieren sie und setzen sie um, wenn es der Mehrheit sinnvoll und machbar erscheint.

 

Bisherige Aktionen:

– Briefaktion an die führenden Politiker unseres Landes

– eigener Facebook-Auftritt unter www.facebook.com/sandmaenner

– Starprojekt: Stars sprechen sich aktiv gegen Kinderarmut aus

– Bekanntmachung der Sandmänner über diverse Gruppen auf anderen Internetseiten

– Vorstellungsbericht der Sandmännert im Gothic-Magazin Nr. 64

– Sandmännerbericht bei Bavariradio, NSR2, Radio Tonkuhle

– kreative Stimmen in Form von Fotos und Bildern

 

Geplante Aktionen:

– weitere Radiosendungen

– Zeitungsartikel

– Anregung zur Cent-Spende

– Spendenpartys

– Sandmänner-Radtour

– und vieles mehr…

 

Wie wird man ein Sandmann?

Jeder hat etwas, was er gut kann. Also melde Dich im Forum an und bring Deine Ideen mit ein. Wir brauchen noch jede Menge Unterstützung und natürlich Deine Stimme gegen Kinderarmut!

 

logo_noback_shadow

Das Leitbild: „Sandmanns Herz“

„Sandmanns Herz“ besteht aus vielen Herzen die für ein gemeinsames Ziel schlagen:
Kinderarmut in Deutschland in jedweder Form zu bekämpfen!

Die Sandmänner sind bundesweit tätig und wir sind alle unterschiedlich.
Wir ergänzen uns mit unseren Talenten und Fähigkeiten, wir sind der Sand im Getriebe der Armut.

Wir sind eine Gemeinschaft. Real und virtuell, die partnerschaftlich, freundlich und respektvoll miteinander umgehen. Jeder Sandmann hat Dank seiner Einzigartigkeit die Möglichkeit, sich in die Gemeinschaft einzubringen, so weit er/sie möchte.

Jeder respektiert den Charakter des Anderen, und begegnet seinem Gegenüber so, wie er selbst gerne behandelt werden möchte. Geschriebene Worte unterscheiden sich von gesprochenen in nicht unerheblichem Maße. Überlegt bitte, wie das, was ihr schreibt auf andere wirken könnte und wie ihr selber gerne angesprochen und behandelt werden möchtet.  Auch im Chat denken wir daran, dass hinter den Zeilen, die man nur lesen kann, ein realer Mensch steht.

Konflikte gehören zum Leben eines jeden Menschen. Das schließt sachliche Kritik und kontroverse Diskussionen keinesfalls aus. Angriffe in beleidigender oder ehrabschneidender Weise auf andere Personen können nicht akzeptiert werden! Konstruktive Lösungsmöglichkeiten und ein verständnisvoller Umgang für die einzelnen Situationen lassen uns Probleme als Möglichkeit erkennen, um zu lernen und uns weiter zu entwickeln.

Unerwünscht sind diskriminierende, rassistische oder jegliche ausgrenzende und verachtende Beiträge.

Da die Sandmänner bundesweit agieren, ist eine gute Kommunikation sehr wichtig.
Wir fragen lieber einmal mehr als einmal zu wenig, um Missverständnisse auszuschließen.

In unserer Gemeinschaft ist Kooperation mit den einzelnen Mitgliedern sehr wichtig. Sie ermöglicht es uns, sich selbst und andere zu entlasten und zu unterstützen.

Wir bemühen uns, fair, transparent und nachvollziehbar zu arbeiten.